Datenschutz für Schweizer Unternehmen

Im Zeitalter der Digitalisierung gehört der Datenschutz in jede Unternehmensstrategie. Unsere Experten unterstützen Sie von der Konzeption bis zur Umsetzung.

Zwei Juristen von activeMind lesen Datenschutzinformationen auf einem Tablet

Datenschutz-Beratung

Wir befähigen Sie zur Compliance mit dem Schweizer Datenschutzgesetz (DSG) und bei Bedarf mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Wir beraten und schulen Management und Mitarbeiter – und helfen Ihnen, den Datenschutz als einen Teil Ihrer Unternehmenskultur zu etablieren.

Wir optimieren die technische und organisatorische Umsetzung des Datenschutzrechts, so dass Sie daraus einen echten Wettbewerbsvorteil erlangen.

Schweiz-Vertreter

Ihr Unternehmen offeriert Produkte oder Services an Personen in der Schweiz, hat aber keinen physischen Sitz in der Eidgenossenschaft?

Dann benötigen Sie laut DSG eine Vertretung in der Schweiz, die als Ansprechpartner für Betroffene und Behörden agiert.

Eine Juristin von activeMind.ch steht vor ihrem Team von Datenschutz-Experten

Spezielle Datenschutz-Services

Hier finden Sie speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Services zum Datenschutz in Ihrem Unternehmen.

Dieses Angebot erweitern wir regelmäßig.

Zwei Mitarbeiter von activeMind diskutieren am Laptop eine Datenschutzanfrage

Datenschutzprüfung Website

DSG-Compliance für Ihre Onlinepräsenz - geprüft durch Juristen

Zwei Expertinnen von activeMind diskutieren ein aktuelles Thema am Laptop

Prüfung Auftragsbearbeitungs-Vertrag

Wir prüfen Ihnen angebotene Verträge zur Auftragsbearbeitung

Services unserer Partner

Wenn Sie sich mit Ihrem Unternehmen bzw. Leistungen auch an Menschen in der Europäischen Union oder im Vereinigten Königreich richten, dort aber keine Niederlassung haben, benötigen Sie gemäss DSGVO einen EU-Vertreter und gemäß UK GDPR einen UK Representative.

Unsere Partnerkanzlei activeMind.legal in Deutschland steht Ihnen gerne als DSGVO- / EU-Vertreter zur Verfügung.

im Vereinigten Königreich unterstützt Sie unsere Partnerkanzlei activeMind.legal UK Ltd. gerne als UK Representative.

Ein MItarbeiter von activeMind prüft einen Datenschutzfall auf dem Laptop

DSGVO / EU
Vertreter

activeMind.legal

UK
Representative

activeMind.uk

Aktuelle Beiträge

Unsere Experten analysieren und erklären das Schweizer Datenschutzrecht. Garantiert verständlich und praxisbezogen!

Die Schweizer Datenschutzverordnung (DSV)

Was regelt die Schweizer Verordnung über den Datenschutz? Wie ergänzen sich DSV und DSG? Was müssen Unternehmen in der Schweiz für ihre Compliance tun?

Vorlagen und Checklisten

Von unseren Juristen erstellte Vorlagen und Checklisten helfen Ihnen bei der Umsetzung des Datenschutzrechts im Unternehmen!

Erstberatung vereinbaren

Wir würden gerne verstehen, wie wir Ihnen helfen können. Deshalb bieten wir Ihnen ein kostenfreies, ca. 30-minütiges Erstgespräch an. Bitte übermitteln Sie uns dafür einige Daten über das Kontaktformular.

Wir melden uns innerhalb von zwei Werktagen mit einem Terminvorschlag bei Ihnen!

Compliance schafft Vertrauen

activeMind-legal-ISO-27001-Siegel-2022-06-27-1.svg
activemind-tisax-logo-1.svg

Frequently asked questions about the EU representative required under the GDPR

Art. 27 GDPR (General Data Protection Regulation) requires companies that do not have offices, branches, or other establishments in the EU (non-EU businesses), but conduct business with European clients, to appoint an EU representative. Specifically, you must appoint an EU representative if your organisation processes personal data in the following contexts:

  • offering goods or services to individuals in the EU, or
  • monitoring the behaviour of individuals in the EU.

This obligation applies to both data controllers and data processors.

An EU representative serves as a contact point between your company and individuals or data protection authorities in the EU. An EU representative therefore acts on your company’s behalf with regard to your obligations under the GDPR. Furthermore, the representative maintains your records of processing activities and makes these records available to supervisory authorities upon request.

EU representatives can be external service providers, and the role can be performed by individuals or organisations, such as law firms, consultancies, or other private companies. They must be based in one of the countries where customers or data subjects that are being monitored are located or where your goods or services are being offered.

The GDPR does not specify the minimum qualifications an EU representative should hold. However, it is advisable to appoint a representative that has a broad understanding of the relevant legal and technical data protection issues in order to be able to communicate with the authorities efficiently. Furthermore, as an EU representative serves as the contact point between your company and data subjects or authorities, it is thus essential that the representative speaks the local language fluently.

How much you can expect to pay for an EU representative under the GDPR depends on several factors, for example, the size of your company, the number of employees, what data you process and how many locations in how many countries you have. These all influence the amount of queries and attention from supervisory authorities your company may expect to receive. Furthermore, the costs for an EU representative are influenced by how much support you may need in creating and maintaining the necessary data protection documents (especially the records of processing activities – ROPA).